17.03.2020 09:00 |

Schulen geschlossen

Schüler lernen jetzt mit E-Mails und Chats

Schule einmal anders: Seit Montag lernen die meisten der 74.000 Schüler in Salzburg von zuhause aus. „Es ist eine Herausforderung und Chance zugleich“, so Bildungsdirektor Mair. Anlass sind die Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

Sonntagabend, 18 Uhr: Die Mails mit den Hausaufgaben für die kommende Woche trudeln nach und nach ein. „Die Lehrer der Unterstufe arbeiten einen detaillierten Stundenplan für jeden Tag aus, wir in der Oberstufe bekommen Arbeitsaufträge, die wir selbstständig innerhalb einer bestimmten Frist erledigen müssen“, erzählt Dominik Hackenbuchner, Schulsprecher im Herz-Jesu Gymnasium. Organisatorisch sei die aktuelle Situation eine große Herausforderung. „Gleichzeitig sieht man auch, wie wichtig die Digitalisierung für das Funktionieren unseres Schulsystems ist“, so der Siebtklässler. Anders ist die Lage an den Volksschulen in Salzburg: „Ich habe meinen Schülern Arbeitsmappen mit verschiedenen Aufgaben ausgeteilt und auch Videos aufgenommen. Kinder in diesem Alter können ja auf klassische Online-Lernmethoden noch nicht zugreifen“, erzählt Katharina Moltinger, Lehrerin in Hallein.

Am Sonntag veröffentlichte die Bildungsdirektion die neuen Maßnahmen zur Corona-Eindämmung. „Es sollen nur jene Eltern ihre Kinder in die Schule schicken, die keine andere Betreuungsmöglichkeit finden“, erklärt Bildungsdirektor Rudolf Mair. Wichtig sei, dass jetzt alle gemeinsam an einem Strang ziehen.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.