16.03.2020 19:52 |

Für Corona-Isolation

Gastronomen stellen nun auf Lieferservice um

Am Montag ging die Service-Nummer der Stadt Salzburg ans Netz. Senioren können sich über die Hotline Hilfe für Einkäufe holen. Auch Unternehmer und Gastronomen haben ihr System nun angepasst.

Rund 200 Freiwillige gehen seit Montag im Auftrag des Magistrates für bedürftige in der Stadt Salzburg einkaufen. .„Das Angebot ist vor allem für ältere Menschen, die nicht einkaufen können oder im Fall von Fragen gedacht“, erklärt Patrick Pfeifenberger, der die Abteilung Soziales beim Magistrat Salzburg leitet. Bedürftige können sich unter der Nummer 0662/8072 3240 bei der Stadt-Salzburg melden. Die ersten Anrufe ließen nicht lange auf sich warten. Eine 100-Jährige, die darum bat, Mehl und Milch für sie einzukaufen hat angerufen“, schildert Pfeifenberger.

Doch auch Unternehmer wie Bernd Eisl haben sich bereits etwas einfallen lassen. Der Gemüsehändler aus Wals-Siezenheim versorgt eigentlich Großkunden wie Supermärkte oder Krankenhäuser mit frischer Ware und stellt sein System nun um. „Eine Kiste mit der Wochenration an Obst und Gemüse gibt es bei uns zum Mitnehmen für rund 25 Euro“, erklärt Eisl. Selbstverständlich könne bei ihm mit Karte bezahlt werden.

Der lokale Essens-Lieferservice Food-Ninjas hat ebenfalls auf die Lage reagiert. Wegen des Virus muss dort nun ausschließlich kontaktlos und ohne Bargeld bezahlt werden. Wirt Zdenko Janjic vom Gasthaus Eigenherr in Gneise fährt seine Schmankerl dagegen selbst aus: „Ich stelle ab einem Bestellwert von 20 Euro in der ganzen Stadt zu.“

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol