13.03.2020 10:30 |

Vorkehrungen getroffen

Krebsmittel-Produzent: „Wir haben keine Engpässe“

Für Schutzmasken und Desinfektionsmittel gilt dieser Tage oft in Apotheken: ausverkauft! Anders die Lage bei Krebsmedikamenten des Pharmariesen Sandoz aus dem benachbarten Unterach: „Im Moment arbeiten wir wie gewohnt, die Produktion läuft normal“, berichtet Unternehmenssprecher Mark Joainig der „Krone“.

„Mit der Ausbreitung des Coronavirus könnte es zu Lieferengpässe für Medikamente kommen“ – diese These will man dieser Tage bei Pharmariesen Sandoz so nicht unterschreiben.

Die Produktion der Krebsmedikamente am Standort im grenznahen, oberösterreichischen Unterach laufe wie gewohnt: „Zum jetzigen Zeitpunkt rechnen wir nicht mit einer Unterbrechung der Lieferkette wegen Covid-19“, berichtet Sandoz-Sprecher Mark Joainig der „Krone“.

Lagerbestände reichen für Produktion aus
Heißt also: Die wichtigen Medikamente der Unteracher EBEWE Pharma wird es weiterhin geben. „Wir sind zuversichtlich, dass die bestehenden Lagerbestände ausreichen, um den Bedarf an Produktion und Vertrieb vorerst zu decken“, so Joainig.

Nachsatz: „Natürlich beobachten wir die Lage weiterhin genau und werden unsere Maßnahmen entsprechend der Entwicklung der Situation anpassen.“

Maßnahmen schon zu Jahresbeginn getroffen
Vorgesorgt hat der Konzern, der zu Novartis gehört, schon Anfang des Jahres. Neben den bereits geltenden Dienstreise-Stopps wurden in Unterach verstärkte Hygiene-Maßnahmen eingeführt, größere Meetings abgesagt und Mitarbeiter angehalten, im Home Office zu arbeiten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.