11.03.2020 13:25 |

„Erheblicher Schaden“

Steirische Wirtschaft leidet unter dem Coronavirus

„Die Corona-Krise wird der steirischen Wirtschaft einen erheblichen Schaden zufügen, weil China als fünftwichtigster Handelspartner und Italien als drittwichtigster stark mit der steirischen Industrie verknüpft sind. Gerade mit China, obwohl dort die Produktion wieder hochgefahren wird, sind die Lieferketten noch nicht intakt“, sagte Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl (ÖVP) am Mittwoch.

„Wir haben Probleme in den Branchen Automotive, Maschinenbau, Elektronik und Textilien. Inwieweit sich das in den nächsten Wochen fortsetzen wird, ist noch nicht einzuschätzen. Natürlich ist der Tourismus insbesondere betroffen“, so Eibinger-Miedl bei einer Pressekonferenz nach einer Sondersitzung der Regierung in Graz.

„Für die erste Zeit kann ich beruhigen“
Nachdem in Italien und anderen Ländern bereits Hamsterkäufe stattfinden, bestehe laut Agrarlandesrat Hans Seitinger (ÖVP) die Angst vor Engpässen: „Für die erste Zeit kann ich beruhigen.“ Die regionale Versorgungssicherheit sei derzeit trotz Grenzsperren gegeben.

Probleme gibt es allerdings beim Export - besonders nach China und Südkorea, deren Märkte gerade erst groß aufgebaut wurden. Die Handelsschiffe würden in China anliegen und kommen nicht zurück. Kühl- und Gefriercontainer seien nicht im slowenischen Hafen Koper - der ersten Anlaufstelle für steirische Exportwaren.

Gewaltige Verteuerung
„Es ist eine gewaltige Verteuerung passiert: Ein Container kostet derzeit doppelt so viel wie noch vergangene Woche. Das wird natürlich auch das Geschäftsjahr beeinträchtigen. Man bekommt zum Teil gar keine Container mehr für den Export“, sagte Seitinger. Er bat die Bevölkerung nicht in Hamsterkäufe zu verfallen: „Unsere Lebensmittelmärkte sind derzeit in der Lage die Regale zu füllen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
13° / 24°
wolkig
12° / 24°
wolkig
11° / 25°
wolkig
15° / 26°
wolkig
10° / 21°
einzelne Regenschauer
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.