22.07.2010 08:55 |

Kurzzeitig vermisst

Salzburger meldet sich nach Suche am Neusiedler See

Ein 25-jähriger Salzburger, der am Mittwoch im Burgenland als vermisst gegolten hatte, ist wieder aufgetaucht. Der kurzzeitig Verschwundene meldete sich aus seinem Gästezimmer in Podersdorf. Der Mann hatte nach Angaben der Polizei den Neusiedler See durchqueren wollen, sich aber nicht, wie vereinbart, bis 16 Uhr bei seinem Großvater gemeldet. Dieser schlug Alarm und setzte so die Suchmaschinerie in Gang.

Rund 20 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei waren mit insgesamt drei Booten im Einsatz. Auch ein Hubschrauber des Innenministeriums wurde angefordert. "Der Mann hatte großes Glück, dass kein stärkerer Wind aufkam", so ein Beamter.

Der Salzburger, der zum ersten Mal am Neusiedler See Urlaub mache, hatte den See laut Exekutive unterschätzt: "Viele glauben, dass man einfach so durchspazieren kann und unterschätzen, dass der See an manchen Stellen wesentlich tiefer ist."

Mit der Fähre zurückgefahren
Am Abend konnten die Einsatzkräfte die Suchaktion abbrechen. Der Vermisste meldete sich aus seinem Gästezimmer in Podersdorf bei seinem Großvater mit den Worten "Ich bin wieder da". Er sei mit der Fähre wieder zurückgefahren, hieß es von der Polizei.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Jänner 2021
Wetter Symbol