Projekt im Marchfeld:

Winkelzug soll jetzt die S8 „retten“

Die Debatten rund um die geplante S8 durch das Marchfeld kommen nicht zur Ruhe. Während Naturschützer – wie berichtet – den jüngsten Rechtsspruch feiern, will das Land am Projekt festhalten. Auch die ASFINAG kämpft weiter für den Bau und will dazu das angrenzende Natura-2000-Gebiet sogar ausweiten.

Konkret schlägt der Autobahnerhalter dem Land nun eine Erweiterung des Vogelschutzgebietes vor, um neue Möglichkeiten im weiteren Verfahrensablauf zu eröffnen. Denn nach derzeitigem Stand ist mit einer Abweisung der Umweltverträglichkeitsprüfung zu rechnen, heißt es in einem Schreiben der ASFINAG, das der „Krone“ vorliegt. Demnach will man dem Bundesverwaltungsgericht jetzt ein „fachlich vertiefendes Maßnahmenbündel zur Attraktivierung“ des Projektes vorlegen. Ziel: ein sogenanntes Ausnahmeverfahren für das von vielen Seiten geforderte Straßenbauprojekt.

„Damit soll gezeigt werden, dass hier ein höheres öffentliches Interesse an der Entlastung der Anrainer besteht und Alternativen nicht geeignet sind, um dieses Ziel zu erreichen“, hört man dazu aus dem Land. Offiziell will man das Vorgehen der ASFINAG einmal „prüfen“. Beispiele, dass ein solches Vorgehen durchaus erfolgreich sein kann, gibt es übrigens mehrere – etwa den Bau der Donaubrücke Traismauer oder die Umfahrung Sollenau-Theresienfeld.

Indes wollen die Gegner ihre Proteste nicht aufgeben, sie sehen sich in ihrer Kritik bestätigt. Unterstützung bekommen sie von den Grünen – eine Schnellstraße durch das Brutgebiet des Triel sei nicht genehmigungsfähig, heißt es. Die VP mobilisiert für den Bau: Man wolle sich ein Projekt zum Wohle von 100.000 Menschen nicht durch „zwei Vögel“ zunichte machen lassen.

Thomas Lauber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
6° / 17°
wolkenlos
5° / 16°
heiter
5° / 17°
wolkig
4° / 18°
heiter
5° / 15°
wolkig
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.