Unfall-Drama:

Jasmin (6) musste ihre Mama sterben sehen

Wie soll das eine Kinderseele verkraften? Die sechsjährige Jasmin musste in Mauer (Bezirk Amstetten, NÖ) miterleben, wie ihre Mutter bei einem Unfall starb. Die 29-Jährige war mit dem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und hatte einen Klein-Lkw gerammt. Sie war nicht angegurtet. Wahrscheinlich war das ihr Todesurteil.

Die 29-jährige Maria D. war am Mittwoch gegen 17.40 Uhr mit ihrem Skoda Fabia in ihrer Heimatgemeinde Mauer bei Amstetten unterwegs. Am Beifahrersitz saß im Kindersitz angegurtet ihre kleine Tochter Jasmin. Zur gleichen Zeit lenkte ein 52-Jähriger aus dem Amstetten einen Ford Transit in die entgegengesetzte Richtung. Aus bisher unbekannter Ursache kam die junge Mutter mit ihrem Wagen auf die andere Fahrbahnhälfte und stieß frontal gegen den entgegenkommenden Klein-Lkw.

Autos waren relativ langsam unterwegs
Beide Fahrzeuge waren laut Polizei relativ langsam unterwegs, doch durch die Wucht des Anpralles wurde der Skoda rechts in einen Acker geschleudert. Maria D. wurde vor den Augen ihrer Tochter bewusstlos im Pkw eingeklemmt. Trotz noch an der Unfallstelle eingeleiteten Reanimationsversuchen durch den Notarzt des Rettungshubschraubers C15 konnte nur mehr der Tod der jungen Mutter festgestellt werden. Der Lenker des Kleintransporters sowie die Tochter wurden ins Landesklinikum Amstetten verbracht. Jasmin hatte sich die linke Hand gebrochen. Die Wunden an ihrer Seele werden schwerer heilen.

67-Jähriger starb
In Allhaming stieß am Donnerstag um 2.30 Uhr früh ein 67-Jähriger aus Kematen an der Krems gegen ein Tunnelportal. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol