20.07.2010 20:15 |

Schuss auf Promi

Acht Jahre Haft für deutschen Armbrust-Stalker

Hohe Haftstrafe für einen deutschen Stalker in Spanien: Weil er mit einer Armbrust auf die Schauspielerin Sara Casasnovas schoss, muss der Mann acht Jahre ins Gefängnis. Ein Gericht in Madrid sprach ihn am Dienstag des versuchten Totschlags und des illegalen Waffenbesitzes schuldig. Der 39-Jährige darf zudem in den kommenden neun Jahren in keiner Weise mit der Darstellerin Kontakt aufnehmen.

Die Anklage hatte zwölfeinhalb Jahre Haft gefordert. Die Richter ließen jedoch mildernde Umstände gelten, weil der Beschuldigte an einer Persönlichkeitsstörung leide.

Der Deutsche war vor einem Jahr eigens nach Madrid gereist, um die Schauspielerin am Ausgang eines Theaters anzusprechen. Er sagte aus, er habe sich vor ihren Augen mit der Armbrust umbringen wollen, weil die 26-Jährige ihn nicht beachtete. Der Pfeil habe sich dann aber aus Versehen gelöst. "Ich liebe dich, ich würde dir niemals wehtun", sagte er.

Das Geschoss hatte Casasnovas knapp verfehlt, aber den Mitarbeiter eines Madrider Theaters leicht verletzt. Die Schauspielerin ist in Spanien unter anderem aus TV-Serien wie "El Comisario" (Der Kommissar) bekannt. Sie hatte bereits seit längerem Liebesbriefe des Verurteilten erhalten.

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).