04.03.2020 07:30 |

Coronavirus

Ministerium verordnet strenge Regeln für Gefängnis

Das Coronavirus infiziert alle Bereiche des täglichen Lebens – davon ist auch die Justizanstalt Puch nicht ausgenommen: Das Ministerium hat Präventivmaßnahmen verordnet, bestätigt Anstaltsleiter Dietmar Knebel. Neben den bekannten Hygiene-Maßnahmen gibt es auch spezielle Regeln für Häftlinge und Besucher.

Angeklagte, die mit Atemschutzmaske von Justizwache-Beamten zum Prozess gebracht werden. Ein Jurist, der mit Atemschutzmaske vor einem Verhandlungsaal wartet: All dies konnte die „Krone“ bereits im Salzburger Landesgericht beobachten. In der Pucher Justizanstalt sind bereits präventive Maßnahmen „von oben“ verordnet worden: „Ziel ist es, zu verhindern, dass das Virus sich im Gefängnis verbreitet“, sagt Knebel und verweist als Beispiel auf unter Quarantäne stehende Kreuzfahrtschiffe.

Besucher können nun nur hinter einer Glasscheibe mit Häftlingen Kontakt haben. Ergo ist auch der Familien-Raum vorübergehend verwaist. Weitere Regel: „Insassen müssen bei Kontakt mit Nicht-Gefängnis-Personal einen Mundschutz tragen“, so Knebel. Anwälten werden bei Mandats-Besuchen Schutzmasken zur Verfügung gestellt. Die Maßnahmen gelten vorerst bis Ende März.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol