01.03.2020 14:14 |

So wird das Wetter:

Wolken, Sonne, Regen, Schnee, dazu noch etwas Wind

Sonne, Wolken, Regen, Schnee, dazu noch etwas Wind - ein bunter Mix erwartet uns in der kommenden Woche in puncto Wetter. Am Montag werden dazu Temperaturen von bis zu 15 Grad erreicht, in den darauffolgenden Tagen pendelt sich die Temperaturmarke bei etwa elf Grad Höchsttemperatur ein.

Tiefster Winter und bittere Kälte im Frühling - am heutigen 1. März ist der meteorologische Frühlingsbeginn - können wir für die kommende Woche nicht vermelden. Allerdings lassen sich im Laufe der Tage gebietsweise dennoch einige Schneeflocken blicken. Nach einem regnerischen Start am Montag setzt sich über den Tag hinweg die Sonne immer wieder durch, ehe bis zum Abend hin die Wolken wieder zunehmen. In der Nacht kehrt der Niederschlag zurück, vor allem im Westen und Süden kann dieser auch ergiebig ausfallen. Starten wir in den Tag mit Werten von minus zwei bis plus sechs Grad, werden im Tagesverlauf bis zu 15 Grad möglich.

Schnee und Regen dominieren ab Dienstagfrüh das Wettergeschehen, vor allem im Westen, Süden und Südosten. Trüb und regnerisch präsentiert sich der Himmel auch im Norden und Osten, die Niederschlagsmengen fallen allerdings weniger ergiebig aus, so die Prognose. Frühtemperaturen: minus zwei bis plus sieben Grad, Tageshöchsttemperaturen meist vier bis neun Grad.

Niederschläge werden am Mittwoch vor allem im Tiroler Oberland und dem Salzkammergut erwartet, niederschlagsfrei dürfte es überall sonst bleiben, zwischendurch lässt sich sogar die Sonne zumindest kurz blicken. Minus sechs bis null Grad werden in der Früh erreicht, zwischen drei und elf Grad sind im Tagesverlauf möglich.

Am Donnerstag nehmen die Wolken wieder zu, vor allem im Westen werden bis zum Abend hin wieder Niederschläge erwartet, während im übrigen Land wohl mit wenig Regen und Schnee zu rechnen sein wird. Die Temperaturen entsprechen jenen des Vortages.

Schnee und Regen bestimmen am Freitag einmal mehr das Wettergeschehen. An der Alpennordseite sowie im Osten können immer wieder Schauer niedergehen, langanhaltende Schneefälle sind auch in den Nordstauregionen die Folge. Dazu weht lebhafter Nordwestwind. In der Früh werden zwischen minus vier und plus zwei Grad erreicht, zwischen sechs und elf Grad werden im Tagesverlauf erreicht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.