Spitzen mit 112 km/h:

Bianca brachte 2600 Freiwillige um ihren Schlaf

Zuerst „Sabine 1 und 2“, dann „Yulia“ und in der Nacht auf Freitag brachte „Bianca“ 2600 Freiwillige um den Schlaf. Es war diesen Februar bereits die vierte stürmische Nacht in Oberösterreich. Diesmal waren vor allem das Flachland und Innviertel betroffen. In Vöcklabruck wurden Böen mit bis zu 112 km/h gemessen.

„Es schaut so aus, als hätte ,Sabine‘ bereits alle schlechten Dächer mitgenommen“, erzählt Bernhard Gutjahr vom Landesfeuerwehrkommando. Hauptsächlich mussten diesmal die 2600 Freiwilligen „nur“ mit umgestürzten Bäumen kämpfen. „Im Vergleich zu den vergangenen Stürmen waren vor allem das Flachland und Innviertel betroffen“, erklärt ZAMG Meteorologe Josef Haslhofer.

Riesige Fichte verfehlte Haus knapp
In den Bezirken Vöcklabruck (45 Einsätze) und Braunau (44) hatten die Feuerwehrler alle Hände voll zu tun. In Neukirchen an der Enknach hatte eine Familie großes Glück, als eine riesige Fichte 50 Meter neben ihrem Haus umstürzte. In Freistadt und Molln kam es zu mehreren Trafobränden. Und im Innviertel waren in der Früh 2500 Haushalte ohne Strom. „Zum Glück war der Höhepunkt mitten in der Nacht, da waren bis zum Frühverkehr die meisten Behinderungen behoben“, so Haslhofer. In Vöcklabruck wurden Windspitzen mit bis zu 122 km/h gemessen. Am Feuerkogel erreichte „Bianca“ sogar 163 km/h.

Um 8 Uhr war Schluss
Um 8 Uhr morgens war mit den Böen Schluss. Heute erwartet uns nach einer klaren, kalten Nacht ein föhniger Tag. Am Sonntag zieht dann eine Kaltfront durchs Land und am Montag wieder Föhn. Nächsten Donnerstag kann es wieder stürmisch werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.