01.03.2020 16:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

In diesen Fällen sagen wir Danke!

Wenn es um Ihre Anliegen geht, ist uns kein Problem zu klein und keine Sorge zu groß. Die Redaktion der Ombudsfrau versucht immer zu helfen. Folgend eine kleine Auswahl von Fällen, in denen uns das gelungen ist!

Bearbeitungsgebühr erlassen
Im guten Glauben, seine Vorteilskarte sei gültig, löste Wolfgang P. Mitte Jänner ein vergünstigtes Ticket für eine Zugreise. Während der Fahrt wurde der Oberösterreicher kontrolliert. Und vom Zugbegleiter aufmerksam gemacht, dass die Vorteilskarte abgelaufen, der Fahrschein somit nicht gültig war. „Da ich um 1,20 Euro zu wenig bezahlt hatte, erhielt ich eine Strafe über 135 Euro“, so Herr P., der dann uns kontaktierte. Denn, dass er die Fahrgeldnachforderung für 30 Euro weniger auch direkt im Zug hätte zahlen können, habe man ihm nicht gesagt. Die ÖBB bedauerten, dass die sofortige Möglichkeit der Zahlung offenbar nicht klar aus dem Gespräch hervorging, und erstattete nun die Bearbeitungsgebühr in Form von Bahn-Gutscheinen.

Lösung nach Telekom-Ärger
Beim Einzug ein Angebot von einem Telekom-Anbieter. „Für den Abschluss eines Vertrags für Internet sollte ich insgesamt acht Monate gratis Strom eines Energieanbieters und ein Tablet erhalten“, berichtete die Niederösterreicherin. Nach einer Testphase entschied sich Frau H., den Vertrag abzuschließen, schickte auch Unterlagen, hörte dann aber nichts mehr. Als sie später beim Kundenservice nachfragte, hieß es, dass es keinen Vertrag gebe und das Angebots bereits abgelaufen sei. Nachdem die Leserin vergeblich versuchte, den Fall zu klären, wandte sie sich an uns. Und tatsächlich ist hier einiges schiefgelaufen, wie A1 der Ombudsfrau bestätigte. Man habe nun alles geklärt, das Tablet ist auf dem Postweg. Und für den entstandenen Ärger erhält Frau H. ein Grundentgelt gutgeschrieben.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.