18.07.2010 15:37 |

Vertrag läuft aus

Keine Einigung zwischen Özil und Werder Bremen

Die Gespräche zwischen dem deutschen Bundesligisten Werder Bremen und Mesut Özil (Bildmitte) über eine vorzeitige Vertragsverlängerung sind endgültig geplatzt. Das bestätigte Werder-Chef Klaus Allofs am Wochenende.

"Wir hatten gehofft, in den ersten WM-Tagen zueinander zu finden. Wir haben aber bei unseren Gesprächen keine Lösung gefunden. Wir waren zwischendurch auf einem guten Weg, die noch fehlende Lücke mit Leben, sprich mit Zahlen, zu füllen. Wir hatten unsere Vorstellungen, aber der Weg war nicht zu Ende zu bringen", sagte der Werder-Boss.

Der Kontrakt von Özil läuft nur mehr eine Saison, deshalb könnte es noch in dieser Transferperiode zu einem Transfer kommen. Laut Medienberichten soll der 21-jährige Mannschaftskollege von Marko Arnautovic und Sebastian Prödl bei Real Madrid hoch im Kurs stehen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten