26.02.2020 12:36 |

Selbstbehalte

Salzburgs Selbstständige bleiben im Nachteil

Die „Krone“ berichtete: In Wien bekommen Selbstständige ihren Selbstbehalt bei Arztbesuchen von der Wirtschaftskammer zurückgezahlt. Nun will das Burgenland dem Wiener Beispiel folgen. Gerd Raspotnig von der Wirtschaftskammer Salzburg bleibt dennoch bei seiner Meinung: „Die Selbstbehalte sind sinnvoll.“

„Unsere Position hat sich nicht verändert“, sagt Raspotnig. Eine Abschaffung der Selbstbehalte für Selbstständige gehe mit der Gefahr einer Beitragserhöhung einher. In Wien und dem Burgenland scheint man das nicht zu befürchten. Hat Raspotnig keine Angst, dass weitere Bundesländer folgen werden und Salzburg dadurch in eine Außenseiterrolle gerät?

„Das glaube ich nicht. Das wird nicht flächendeckend kommen. Da müssen Sie aber die anderen Bundesländer befragen.“

Mit erstem Juli können die Selbstständigen ihre Selbstbehalte von 20 Prozent auf fünf Prozent drücken. Sie müssen dazu am Programm „Selbstständig gesund“ teilnehmen und bestimmte Gesundheitsziele erfüllen. Solche Maßnahmen findet Raspotnig ausreichend. „Das ist gesundheitspolitisch ein sinnvoller Ansatz, der Anreize für ein gesundes Leben schafft.“

Hermann Wielandner vom Salzburger Wirtschaftsverband ist das nicht genug. Er setzt sich seit Langem für die Abschaffung des Selbstbehalts ein. „Trotz jahrzehntelanger harter Arbeit bekommen viele Selbstständige oft nur eine kleine Pension. Ein Selbstbehalt, der einige Monatspensionen kosten kann, ist ungerecht und gehört abgeschafft.“Wien und das Burgenland hätten das erkannt. „Es braucht nun aber am besten österreichweit eine Entlastung.“

Christoph Laible
Christoph Laible
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.