24.02.2020 14:03 |

Aus Angst vor Corona

Tel-Aviv verbietet Ausländern Marathon-Teilnahme

Israel hat aus Sorge vor einer Verbreitung des Coronavirus Läufern aus dem Ausland die Teilnahme am Marathon in Tel Aviv untersagt. Ursprünglich hätten am Freitag rund 3.000 Ausländer an der Sportveranstaltung teilnehmen sollen, bestätigte eine Sprecherin der Stadt Tel Aviv am Montag. Knapp 1.000 Läufer aus Asien hätten bereits abgesagt, weil Israel Bürgern von dort derzeit die Einreise verbiete.

Das Gesundheitsministerium habe nun entschieden, auch die Teilnahme von 2.000 weiteren ausländischen Läufern nicht zu erlauben. Der Marathon in Tel Aviv soll nun allein mit rund 40.000 israelischen Teilnehmern starten. Die ausländischen Läufer erhalten laut Stadtverwaltung ihr Startgeld zurück. In Israel war am Freitag erstmals ein Mensch positiv auf das Sars-CoV-2-Virus getestet worden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.