Gesunder Alkohol?

Weltweit erster Gin aus Algen produziert

Dass Algen gesund sind, ist längst kein Geheimnis mehr. Ein österreichische Unternehmen forscht aktuell nach den verschiedensten Möglichkeiten zur Nutzung von Mikroalgen. Mit Erfolg: Der weltweit erste Algen-Gin ist das erste alkoholische Ergebnis. Dieser ist allerdings nicht grün, wie man sich erwartet hätte - sondern blau. Wieso? City4U hat nachgefragt:

Vermehrt in der asiatischen Küche anzutreffen denkt der Mensch bei Algen an viele interessante Formen und das Vorkommen an verschiedensten Orten. Im Gegensatz zu den frei sichtbaren Makroalgen, wie man sie nennt, gibt es aber auch noch Mikroalgen, welche mikroskopisch klein sind. City4U sprach mit Lisa-Marie Dormayer, Sharholder Relations, PR & Marketing des Unternehmens ecoduna mit Sitz in Österreich, welches nun den ersten Gin aus Mikroalgen hergestellt hat.

# Wie kommt man auf die Idee, einen Gin mit Algen zu produzieren?

Wir lieben Algen, wir lieben Gin - die Idee war schnell geboren! Aber im Ernst, wir sind immer auf der Suche nach Innovationen und möchten gemeinsam mit unseren Partnern neue und spannende Produkte schaffen. Vor ein paar Jahren haben wir dann eine regionale Spezialitätenbrennerei gefunden, die mit uns die Idee umsetzen konnte.

# Sind Algen der neue Trend im Lebensmittelbereich?

Nicht nur im Lebensmittelbereich, sie erobern auch gerade die Getränkeindustrie, den Tierfutter Bereich und die Kosmetik. Algen sind einfach so vielseitig einsetzbar, dass wir sie bald in jeder Branche finden werden.

# Was ist das Besondere am „Algen-Gin“? Schmeckt dieser anders/besser?

Das besondere an unserem Algen-Gin ist, dass er nicht künstlich blau eingefärbt wurde, sondern eine natürliche Farbe hat. Das mag einem Laien nicht besonders vorkommen, aber Algen liefern den einzigen natürlichen blauen Farbstoff, der auch als Lebensmittel geeignet ist. Und abgesehen davon, schmeckt er auch noch spitze.

# Wieso ist der Algen Gin blau und nicht grün?

Grün ist in der Natur öfter mal zu finden, reines blau allerdings nicht! Algen bieten uns, je nach Sorte, verschiedenste Farben. Und wir haben uns für blau entschieden, weil es Gin zuvor noch mit natürlichem Blau gab. 

Bereits im Vorjahr war die „Krone“ im Gewächshaus auf Besuch:

Februar 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.