22.02.2020 10:56 |

Beträchtlicher Schaden

Feuer in Holzstadl verursacht auch Stromausfall

Binnen eines Tages mussten die Feuerwehrleute aus Oberndorf in Salzburg gleich zweimal ausrücken: In Göming (Flachgau) brannte am Samstagmorgen ein Holzschuppen völlig ab. Da sich in dem Gebäude ein Stromverteilerschrank der Salzburg AG für die umliegenden Häuser befand, konnte der Stadel zunächst nur mit entsprechendem Sicherheitsabstand gelöscht werden. Erst nach der Abschaltung durch den Stromanbieter war ein Arbeiten aus kürzerer Entfernung möglich.

Wie Alfred Stummvoll, der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Göming, sagte, ging der Brandalarm um 4.40 Uhr ein. „Wie wir eingetroffen sind, hat aber schon der ganze Schuppen gebrannt.“ Um einen Übergriff der Flammen auf das angrenzende Bauernhaus zu verhindern, kühlten sieben Atemschutztrupps die Fassade des Hauses. Insgesamt 80 Feuerwehrleute von drei Freiwilligen Feuerwehren löschten den Brand schließlich gegen 6 Uhr. Das Gebäude war allerdings nicht mehr zu retten.

Beträchtlicher Schaden
Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest, sie dürfte aber beträchtlich sein. Neben dem Stall wurde auch eine Photovoltaik-Anlage am Dach, der Verteilerschrank und ein Traktor zerstört. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Keine Glutnester übersehen
Zwar hatte es bereits am Freitag beim gleichen Schuppen einen Feuerwehreinsatz gegeben, Kommandant Stummvoll schloss aber aus, dass etwa Glutnester übersehen wurden. „Das wurde mit einer Wärmebildkamera genau überprüft.“

Bei dem ersten Einsatz war durch Funkenflug während Metallschneidearbeiten ein Holzstoß am Gebäude in Flammen aufgegangen, das Feuer konnte hier aber rasch gelöscht werden.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol