21.02.2020 13:11 |

„Sabine“, „Dennis“ ...

Meteorologe warnt: „Diese Stürme sind hausgemacht“

Zuerst fegte Sturmtief „Sabine“ über Europa, dicht gefolgt von „Dennis“. Beide Ereignisse spielten sich im Februar ab, der bis jetzt um zehn Grad zu warm gewesen ist. Aber wie entstehen derartige Wetterextreme? krone.tv-Moderator Gerhard Koller hat beim Wetterexperten Christian Csekits von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) nachgefragt. Dieser erklärt, dass die orkanartigen Stürme auf die extrem warmen Temperaturen zurückzuführen sind.

Zwar gebe es Jahre, die sturmanfälliger sind als andere, aber für den Meteorologen spielt hierbei, aufgrund der häufigen Wetterextreme in den vergangenen Jahren, die globale Erwärmung eine große Rolle: „Diese warmen Luftmassen kommen mittlerweile viel weiter nach Norden und stoßen dort auf die liegenden kalten. Damit ist dieser Sturm durchaus hausgemacht, würde ich sagen.“

Wenn die Temperaturen in den nächsten 80 Jahren (bis zum Jahr 2100) weiter ansteigen, hätte das laut Csekits verheerende Auswirkungen auf gewisse Gebiete: „Vor allem die dicht besiedelten Küstengebiete in Südostasien und Mittelamerika werden mit immer stärkeren Hurrikans und dem Anstieg des Meeresspiegels zu kämpfen haben.“

Das ganze Interview mit Christian Csekits sehen Sie im Video oben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.