19.02.2020 12:00 |

Dokument gefunden

Ausweisfoto soll Rätsel in Drogenkrimi lösen

Es sind Ermittlungen, die seit Jahren laufen. Im Mittelpunkt: die Wiener Drogenszene. Mehrere Männer wurden verhaftet, Suchtgift sichergestellt. Nun fehlt der Polizei nur noch der Kopf der Bande. In einer Bunkerwohnung verteilte er die Drogen an seine Dealer. Ein gefälschter Ausweis wurde gefunden.

Die Wiener Polizei ist sich trotz des gefälschten Dokuments sicher: Bei dem Mann auf dem Foto handelt es sich um den Mieter einer sogenannten Bunkerwohnung.

Seit Längerem verwaist, dürfte der Unbekannte aus der Wohnung heraus einen florierenden Handel mit Drogen praktiziert haben. Dealer gingen bei ihm offenbar ein und aus, nahmen geringere Mengen Suchtgift mit, verkauften es auf Wiens Straßen und brachten das Geld dann offenbar wieder zurück. Seit mehreren Jahren sind die Beamten der Bande auf der Spur, für alle bis auf einen klickten die Handschellen.

Und klar ist: Einer der Verhafteten dürfte ihn verraten haben. Doch bei einer Nachschau in besagter Wohnung hatte der Verdächtige bereits das Weite gesucht. Einziger Anhaltspunkt ist der gefälschte Ausweis.

Nun ersucht die Polizei um sachdienliche Hinweise zum aktuellen Aufenthaltsort des Mannes. Diese können auch anonym unter der Telefonnummer 01/313-102-5944 abgegeben werden.

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.