Tanya McDonnel

Von McDonald‘s-Verkäuferin zu Supermodel

Von McDonald‘s zum weltbekannten Supermodel. Die Britin Tanya McDonnel arbeitete im vergangenen Jahr noch bei McDonald‘s. Doch ihr Instagram-Profil half ihr auf dem Weg zum Topmodel. Denn ein Scout entdeckte ihre Fotos in dem sozialen Netzwerk und nahm sie prompt unter Vertrag. Jetzt jettet Mcdonnel um die Welt und verdient 1200 Euro pro Tag.

Vor einem Jahr hätte die 23-jährige Britin wohl kaum gedacht, dass sie einmal ein international gefragtes Topmodel wird. Denn da stand sie als hinter einem Fast-Food-Thresen und machte schöne Fotos nur für Instagram. Als McDonnel Pics von ihrem Dubai-Urlaub postete, entdeckte diese ein Model-Scout. Er schrieb ihr eine Nachricht und lud sie zu einem Casting ein.

McDonnel wurde prompt unter Vertrag genommen und ist nun ein international erfolgreiches Model. Sie jettet um die Welt, posiert für die besten Fotografen und verdient weit mehr Geld als noch vor einem Jahr. Mit ihrer Geschichte will sie anderen Frauen Mut machen, dass alle Träume wahr werden können.

Februar 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.