17.02.2020 09:34 |

Ein Jahr Haft

Mann wollte Welpen seiner Ex-Freundin ertränken

In den USA ist ein 36-Jähriger zu einem Jahr Haft verurteilt worden, weil er versucht hatte, den Welpen seiner Ex-Freundin zu ertränken. Der Angeklagte Aaron D. Davis wurden wegen Tierquälerei verurteilt, wie der Staatsanwalt von Monmouth County im US-Bundesstaat New Jersey mitteilte. 

Davis hatte den acht Monate alten Hund im Juli 2018 bei Flut in einem Käfig am Strand von Sandy Hook in New Jersey ausgesetzt. Ein Passant rettete das Tier, das später auf den Namen „River“ (Fluss) getauft wurde. Die Polizei kam dem Täter auf die Spur, da mit Kameras ausgestattete Beamte zuvor zu einem Beziehungsstreit gerufen worden waren.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

Aus Rache an Ex-Freundin
Auf den Aufnahmen war ein Hund zu sehen, bei dem es sich offensichtlich um „River“ handelte. Der Staatsanwalt sprach von einer „unerträglichen“ Tat, die umso „verabscheuungswürdiger“ sei, da das Tier benutzt worden sei, um sich an seiner Besitzerin zu rächen. Der Hund wurde mittlerweile laut NBC seinem Frauchen zurückgebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.