16.02.2020 13:43 |

Während Gottesdienst

Messerangriff in Kirche in Moskau - Zwei Verletzte

In Moskau ist am Sonntag ein Mann in eine Kirche eingedrungen und hat zwei Menschen mit einem Messer verletzt. Ein 26-Jähriger aus der Region Lipezk südlich von Moskau sei festgenommen worden, sagte die Sprecherin des russischen Innenministeriums, Irina Wolk, laut russischen Nachrichtenagenturen. Das Motiv war unklar, ein terroristischer Hintergrund wurde zunächst aber nicht vermutet.

Der Mann habe die Kirche im Nordosten der russischen Hauptstadt während eines Gottesdienstes betreten. Zwei Männer, die in der Kirche halfen, hätten den 26-Jährigen auf dem Weg zum Altar gestoppt, berichteten Medien. Dabei habe er auf sie eingestochen. Der Pfarrer hielt sich demnach zu diesem Zeitpunkt im Beichtstuhl auf.

Angreifer trug Kopfhörer und Gummihandschuhe
Der Priester der Kirche, Kirill Sladkoow, sagte dem Sender, der Angreifer habe eine Brille, Gummihandschuhe, eine Kapuze und Kopfhörer getragen und habe Musik gehört. „Wir gingen zu ihm, um zu wissen, was los sei und ihn ruhig nach draußen zu bringen. In diesem Moment zog er ein Messer.“ Der Angreifer habe zwei seiner Kollegen mit Stichen verletzt.

In den vergangenen Jahren gab es in Russland wenige Messerangriffe auf offener Straße. Einige dieser Angriffe reklamierte die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) für sich.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.