Drei betagte Opfer

Verletzte Fahrgäste bei Bremsmanöver eines Busses

Drei Personen sind am Samstagvormittag durch das abrupte Abbremsen eines Linienbusses in Wels verletzt worden. Ein 68-Jähriger fuhr laut Polizei mit seinem Auto irrtümlich bei Rot in die Kreuzung und übersah dabei einen Linienbus. Der Busfahrer musste deshalb abrupt abbremsen. Die verletzten Fahrgäste, ein 64-jähriger, ein 82-jähriger und eine 89-jährige Welserin, wurden ins Krankenhaus gebracht.

Der Pkw-Lenker war mit seinem Wagen zunächst vorschriftsgemäß an der roten Ampel auf der Dr.-Koss-Straße in Wels stehengeblieben. Als er einen Bus kommen sah, der vom Kaiser-Josef-Platz kommend nach rechts in Richtung Norden auf die Dr.-Koss-Straße einbog, nahm der 68-Jährige irrtümlich an, dass auch für ihn nun die Ampel Grün zeige. Daraufhin fuhr er mit seinem Wagen geradeaus bei Rot in die Kreuzung ein.

Crash verhindert
Bei diesem Manöver übersah der Autofahrer aber einen anderen Linienbus, der Richtung Dragonerstraße fahren wollte. Der Linzer Buslenker (32) konnte durch ein abruptes Bremsmanöver gerade noch einen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge verhindern. Allerdings wurden drei Fahrgäste - ein 64-Jähriger, ein 82-Jähriger und eine 89-Jährige - verletzt. Sie mussten von der Rettung ins Klinikum Wels eingeliefert werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.