13.07.2010 13:08 |

"Volltreffer"

Hund schießt Mann in Neuseeland in den Hintern

Einen makaberen Volltreffer hat ein Hund in Neuseeland gelandet. Beim Sprung auf den Rücksitz des Autos erwischte das Tier den Abzug eines dort liegenden Gewehrs. Ein Schuss löste sich und traf sein 40-jähriges Herrchen in den Allerwertesten, berichtete die Zeitung "Northern Advocate" am Dienstag.

Das Projektil habe die linke Pobacke des Mannes erwischt, der Verletzte sei in einer Klinik operiert worden, so das Blatt weiter. Der 40-Jährige hatte zusammen mit anderen Männern vor dem Vorfall ein Schwein auf einer Farm nahe Dargaville auf der Nordinsel Neuseelands geschlachtet.

Ob der Vierbeiner auf "freier Pfote" angezeigt wurde, ist bisher nicht bekannt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol