Baubewilligung positiv

18-Meter-Bau für Anrainer eine Katastrophe

Riesenbau in Engelhartszell geplant! Seit längerem ist bekannt, dass der Galerist Josef Schütz ein Privatmuseum in der Marktgemeinde plant – die „Krone“ berichtete. Nun wurde die Baubewilligung erteilt. Die Anrainer sind jedoch gegen das Projekt und fordern eine Beurteilung durch den Ortsbildbeirat des Landes.

Baubewilligung für 18-Meter Gebäude positiv
Das weltweit erste Nullenergie-Museum, ein moderner Bau von 18 Metern Höhe – für den VP-Bürgermeister Roland Pichler ein Glücksgriff, für die Anrainer eine Katastrophe. Bis zuletzt hofften die betroffenen Bürger auf eine Änderung des Bauplans. Nun wurde diesem jedoch zugestimmt.

Monstrum in 900-Personen Gemeinde
Für die Anwohner unverständlich. „In einem Ort mit lauter Einfamilienhäusern ist ein solches Monstrum ein Wahnsinn“, so Nachbarin Birgit Eder. Sie und ihr Mann bewohnen das Haus direkt neben dem Grundstück, auf dem das Museum geplant ist. „Bei achtzehn Metern Höhe ist das Museum doppelt so hoch wie unser Haus, die Lichtzufuhr wird komplett abgeblockt. Zudem soll das Gebäude rund um die Uhr beleuchtet werden“, so Eder.

Ortsbildbeirat soll eingeschaltet werden
Der Wunsch der Anrainer: Sie wollen den Ortsbildbeirat des Landes Oberösterreich einschalten. Dieser würde ihrer Meinung nach einen negativen Bescheid für den Bau erstellen. VP-Bürgermeister Roland Pichler sieht die Lage weniger kritisch: „Ich verstehe, dass es Aufregung gibt. Die Baubehörde hat die Bewilligung jedoch auf Grundlage der Fakten erteilt.“

Verringerung sei noch nicht genug
Auch Galerist Josef Schütz verteidigt sein Projekt. „Man kann nicht jeden glücklich machen, wenn 99 Prozent zufrieden sind, ist das nun mal so.“ Das Angebot vom Galeristen, die Höhe um zwei Meter zu verringern, sei laut den Betroffenen noch keine ausreichende Verbesserung. Baubeginn ist für Anfang Mai geplant, bis dahin wollen die Anrainer in zweiter Instanz gegen die Baubewilligung vorgehen.

Lena Pirker
Lena Pirker
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.