12.07.2010 19:47 |

Steuerhinterziehung

Kicker schwarz bezahlt: Präsident droht saftige Strafe

Ins Visier hat die Kärntner Finanz derzeit Kärntner Sportvereine genommen – vor allem Fußballklubs werden auf doppelte Buchführung hin untersucht. In Unterkärnten wurden die Steuerfahnder bereits fündig: Donnerstag beginnt das Verfahren um falsch geführte Kickerlohnkonten und fast 300.000 Euro an hinterzogenen Abgaben.

Über fünf Jahre hinweg sollen der geschäftsführende Präsident des Unterkärntner Fußballvereins sowie der Obmann Lohnsteuerbeiträge an der Finanz vorbeigeschmuggelt haben. Sprich: Ein Teil der beträchtlichen Gagen floss schwarz.

Und weil der Präsident einige Kicker bei sich unter Vertrag hatte, soll er auch persönlich davon profitiert und weniger Einkommensteuer bezahlt haben. Insgesamt wird der Schaden von der Staatsanwaltschaft mit rund 300.000 Euro beziffert.

Bei einer Verurteilung drohen den Klubchefs saftige Geldbußen – aber auch der Verein selbst soll nach dem neuen Verbandsgesetz bestraft werden. Die Subventionen, die der sportlich durchaus erfolgreiche Fußballverein erhält, könnten dann gleich für die Steuerstrafen draufgehen.

von Kerstin Wassermann, "Kärntner Krone"

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol