12.02.2020 14:46 |

Krimikomödie

„La Gomera“: Korrupter Cop lernt das (Ver)pfeifen

Der Polizist Cristi (Vlad Ivanov) ist nach Gomera gekommen, um das Pfeifen zu erlernen. Also richtig, nämlich die auf den kanarischen Inseln existierende Pfeifsprache El Silbo. Was lustig anzusehen ist.

Doch eigentlich geht es bei seiner Mission um das Verpfeifen. Wegen letzterem sitzt ein Matratzenfabrikant ein, der Geld für die Drogenmafia wäscht und um den Verbleib von 30 Millionen Euro weiß ...

Der rabenschwarz eingefärbte Plot vereint korrupte und auch verliebte Polizisten, eine sexy Femme fatale, gerissene Gangster und macht den Einbau der Pfeifsprache zur originellen Facette, zu der noch bunte Hinweistafeln kommen, die den Namen des Akteurs des jeweils nächsten Kapitels tragen, was angesichts des Handlungstohuwabohus, der wilden Zeitsprünge und der etwas mühsamen nicht chronologischen Erzählweise Sinn macht.

Kinostart von „La Gomera“: 14. Februar.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol