12.02.2020 10:15 |

In den Villacher Auen

Tempo 30 soll Raser in Wohnsiedlung einbremsen

Mit viel zu hoher Geschwindigkeit brausen Autolenker und Zweiradfahrer durch die Heidenfeldstraße in den Villacher Auen. Dort befindet sich eine Wohnsiedlung, in der sich auch viele Kinder aufhalten. Anrainer Wolfgang Resei bereitet der starke Durchzugsverkehr große Sorgen. Er fordert Tempo 30 auf dieser Strecke.

„Die Leute treten hier richtig aufs Gas, obwohl sich in der Nähe zwei Schulen sowie Wohnanlagen mit vielen Kindern befinden“, ärgert sich Wolfgang Resei, der sich mit seinen Sorgen bereits mehrmals an zuständige Behörden gewandt hatte - bisher aber leider erfolglos.

„Mir wurde gesagt, dass die Heidenfeldstraße eine Zulieferungsstraße für die Firma Infineon ist - und daher nichts getan werden kann“, erzählt Resei. Er versteht nicht, warum man die 30er-Zone nicht einfach ausweiten kann. „Die Zone beginnt direkt vor der Schule. “Würde man die 30er-Tafel um rund 200 Meter verstellen, würden sich auch die Wohnblöcke innerhalb des Tempolimits befinden.„

Die Stadt Villach ist auf Anfrage der “Krone„ tätig geworden. “Der Träger der Wohnbauten in der Gegend, hat bereits um eine 30er-Zone angefragt. Wir sind gerade dabei, diesen Fall zu behandeln", erklärt Wolfgang Kofler vom Magistrat.

schulweg@kronenzeitung.at oder Kärntner Krone, Krone Platz 1, 9020 Klagenfurt

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol