11.02.2020 15:30 |

Graz-Museum

Die Stadtgeschichte wird zum Gipfelstürmer

Das GrazMuseum entwickelt sich zum Gipfelstürmer: Im Vorjahr verzeichnete man trotz Renovierung einen Besucherzuwachs. Heuer eröffnet man einen neuen Standort auf dem Schloßberg und widmet sich der Geschichte des Grazer Alpenvereins.

52.049 Besucher konnte man 2019 im GrazMuseum verzeichnen, das sind 12.000 mehr als im Vorjahr. Als Grund nennt Hausherr Otto Hochreiter „eine gute digitale Strategie, ein attraktives Vermittlungsprogramm und die erhöhte Basisfinanzierung, die längere Öffnungszeiten möglich macht.“ Schrittweise wurde das Budget in den vergangenen Jahren von ursprünglich 1,2 Millionen Euro auf 2,9 Millionen Euro erhöht - mit dem Stadtarchiv, der Gothischen Halle und nun dem Schloßbergmuseum sind aber auch zahlreiche neue Verantwortungen dazugekommen.

Schloßbergmuseum eröffnet im Mai
Und der Weg nach oben ist lange noch nicht zu Ende: Mit bis zu 80.000 weiteren Besuchern pro Jahr rechnet man im neuen Schloßbergmuseum, das am 9. Mai offiziell eröffnet wird: Barrierefrei und niederschwellig soll man dort nicht nur den Blick auf die Stadt, sondern auch in die Geschichte werfen können: Zwei Euro wird der Eintritt pro Person kosten.

Spannende Ausstellungen im Haupthaus
Doch auch im Haupthaus des GrazMuseum wirft man heuer den Blick auf die Gipfel: „Stadt sucht Berg“ nennt sich eine Ausstellung, die sich ab März der 150-jährigen Geschichte der Graz-Sektion des Alpenvereins widmet. Ab Mitte April blickt man in „Ungebautes Graz“ auf ein Jahrhundert der architektonischen Visionen für die Stadt und stellt Bauprojekte vor, die letztlich doch nicht verwirklicht wurden, wie das Trigonmuseum im Pfauengarten in den 1980ern oder ein Warenhochhaus am Jakominiplatz in den 1920ern.

Zum 50. Mal jährt sich heuer der Unfalltod des legendären Jochen Rindt, dem das Museum ab Juni eine große Schau über seine Grazer Jahre widmet. Und ab Oktober wirft man dann mit der Schau „Die Stadt als Datenfeld“ als Teil des Kulturjahres 2020 einen Blick in die Zukunft und kooperiert dafür unter anderem auch mit dem Elevate-Festival.

Christoph Hartner
Christoph Hartner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
4° / 18°
stark bewölkt
4° / 17°
stark bewölkt
5° / 19°
stark bewölkt
8° / 14°
stark bewölkt
3° / 16°
bedeckt