09.02.2020 06:35 |

Üblich ab März

Schon jetzt gibt es hilfsbedürftige Hasenbabys

Eine weitere Folge des Klimawandels? Normalerweise werden die ersten hilfsbedürftigen Feldhasenbabys im März zur Wildtierstation der Pfotenhilfe in der Grenzregion Oberösterreich und Salzburg gebracht, wo sie mit dem Flascherl aufgezogen werden. Heuer ist es unglaublicherweise schon Anfang Februar- das erste Waisenkind ist schon da.

Die Tierschützer hatten es zum Jahreswechsel schon befürchtet: zahlreiche Hasen waren aufgrund des extrem warmen Winters schon viel zu früh im Liebestaumel, und leider wurden einige Unvorsichtige deshalb auch schon im Jänner von Rasern getötet.

„Anfang Februar hatte ich noch nie Hasenbabys!“
Die Folgen der verfrühten Romantik sind daher nicht überraschend, wenn auch sehr ungewöhnlich, berichtet Pfotenhilfe-Geschäftsführerin Johanna Stadler: „Anfang Februar hatte ich noch nie Hasenbabys. Den Kleinen muss ich jetzt natürlich rund um die Uhr versorgen und mit der Flasche aufziehen. Es hat ein wenig gedauert, bis er mich als Ersatzmama akzeptiert hat, aber jetzt besteht sein Leben erst einmal aus Saugen und Schlafen, bis er in zwei Monaten rund ein Kilogramm wiegt und ausgewildert werden kann.“

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

Nicht kopflos „retten“ - Hotline anrufen!
Die Tierschutzorganisation Pfotenhilfe warnt aber davor, jedes scheinbar in Not befindliche Wildtierbaby voreilig zu „retten“. Gerade bei Hasen kommt die Mutter nur ein- bis zweimal am Tag zum Stillen vorbei, die übrige Zeit sitzen sie geduckt in der „Sasse“. Die Pfotenhilfe hat deshalb zur Beratung eine Hotline eingerichtet, Tel.: 0677/614 25 226 von 9 bis 22 Uhr.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.