08.02.2020 19:14 |

Taliban-Kämpfer

Pakistan: Malala-Attentäter aus der Haft entkommen

Ein wegen des Attentats auf die Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai inhaftierter Taliban ist aus dem Gefängnis in Pakistan entkommen. Der ehemalige Anführer der Splittergruppe Jamaat-ul-Ahrar (JuA), Ehsanullah Ehsan, sei laut einem Medienbericht bereits am 11. Jänner geflohen.

Die pakistanische Armee wollte den Ausbruch zunächst weder bestätigen noch dementieren. Darüber berichtet hatte zunächst die englischsprachige Tageszeitung „Dawn“ am Samstag unter Berufung auf eine Audio-Botschaft des mutmaßlich Entkommenen.

Ehsan, der mit echtem Namen Liaqat Ali heißt, hatte sich zu dem Attentat auf Malala bekannt und 2017 den pakistanischen Sicherheitsbehörden gestellt. In seiner Audio-Botschaft begründete er den Angaben zufolge seine Flucht damit, dass die pakistanischen Behörden sich nicht an eine frühere Vereinbarung gehalten hätten. Details dazu nannte er nicht.

Malala lebt mittlerweil ein Großbritannien
Im Oktober 2012 hatten maskierte Taliban-Kämpfer im Swat-Tal Malalas Schulbus überfallen und der damals 15-Jährigen in den Kopf geschossen. Sie hatte sich seit Jahren für Schulbildung für Mädchen und gegen das grausame Regime der Islamisten in ihrer Heimat ausgesprochen. Die Taliban bedrohen die Friedensnobelpreisträgerin auch heute noch, weshalb sie in Großbritannien lebt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.