Für Doppler-Gruppe

Tankstelle in Linz wird Testgebiet für E-Mobilität

Die Pläne zeigen Plätze für E-Autos, -Scooter und -Fahrräder, alle Genehmigungen sind da, noch heuer soll das Projekt realisiert werden - die Doppler-Gruppe will die bisherige Turmöl-Tankstelle in der Goethestraße in Linz zum E-Mobility-Center ausbauen. „Es ist für uns ein Test“, sagt Eigentümer Franz Joseph Doppler.

Insgesamt 395 Ladungen wurden im Dezember an den 14 Strom-Ladestationen der Doppler-Gruppe gezählt. „Wir zahlen noch drauf“, sagt Franz Joseph Doppler, wenn er an die Aktivitäten des von ihm geführten Unternehmens in Sachen Elektro-Mobilität denkt.

„Wir wollen klotzen“
Dass immer mehr mit Strom betriebene Pkw angemeldet werden, „stimmt uns optimistisch“, betont Doppler, „doch der richtige Ruck geht nicht durch“. Die Welser geben beim Zukunftsthema jedenfalls weiter Vollgas: Noch heuer wird die Tankstelle in der Goethestraße in Linz zum E-Mobility-Center ausgebaut - mit Schnell- und Normal-Ladestationen, Platz für E-Roller und Fahrräder. „Wir wollen klotzen“, so Doppler, der außerdem mit Apcoa kooperiert, nun elf Ladestationen in Parkhäusern installiert.

Umsatz stieg
An den 253 Tankstellen der Welser mit den Marken Turmöl und BP läuft’s unverändert rund: Im Vorjahr wurde mehr als eine Milliarde Liter an Treibstoffen verkauft. Der Umsatz stieg auf rund 1,1 Milliarden Euro.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.