12.07.2010 10:59 |

Riesenwerbung

So genossen die Stars ihre Auftritte am Wörthersee

Die "Starnacht" ist nicht nur für die 7.000 Fans, sondern auch für die Stars selbst ein Highlight. "Wir haben ja auch viele Berge und einige Seen, doch Kärnten und vor allem der Wörthersee sind schon etwas ganz Besonderes. Es ist ja fast unverschämt, dass ich hier fürs Arbeiten auch noch Geld bekomme", schwärmte etwa die Schweizerin Monique. Tolle Bilder der "Starnacht" gibt es in der Infobox!

Fast jede freie Minute zum Baden genutzt hat Johnny Logan, der zum ersten Mal am Wörthersee war. "Es war aber sicher nicht das letzte Mal, das verspreche ich. Diese Landschaft, die Menschen, alles einfach ein Traum", so der dreifache Song-Contest-Sieger, der ja als ausgezeichneter Schwimmer in der Szene bekannt ist.

Weniger gereizt hat ein Sprung in den türkisfarbenen See Umberto Tozzi. Dafür liebte es der Italo-Star umso mehr, mit dem Motorboot über die Wellen chauffiert zu werden: "Die gute Luft und die Sonne, beides vermisse ich zu Hause sehr oft. Ich hab' die Tage so richtig genossen."

Unbezahlbare Werbung
Fast unbezahlbar ist die Werbung, die die "Starnacht" für Kärnten macht. Denn mehr als 70 Medienvertreter haben von der von Martin Ramusch und seinem ip-media-Team veranstalteten Show berichtet, wunderschöne Bilder gingen um die Welt. Auch die Amerikaner werden die Schönheiten Kärntens zu sehen bekommen.

Hasselhoff auf Schritt und Tritt verfolgt
Denn ein US-Kamerateam hat David Hasselhoff – der ja bekennender Kärnten-Fan ist – während seines gesamten Aufenthaltes auf Schritt und Tritt verfolgt. Diese Aufnahmen inklusive dem Konzert nach der "Starnacht" sind die letzten Szenen der Doku-Soap über den "trockengelegten" Superstar.

Überhaupt wurde David Hasselhoff in seinen sechs Kärnten-Tagen von einem Termin zum anderen gehetzt, umso mehr genoss er den freien Sonntag. Und zwar beim Baden mit den Töchtern Taylor Ann und Hayley im Wörthersee.

"Es gibt wohl keinen schöneren Platz"
"Es war unglaublich. Die ausgelassene Stimmung, die Atmosphäre hier an diesem wunderschönen See und dazu dieses traumhafte Wetter. Es gibt wohl keinen schöneren Platz, wo ich mein Comeback hätte feiern können", schwärmte der US-Superstar nach der "Starnacht".

Und der "Knight Rider" liebt ja Kärnten, hat er doch das deutschsprachige Europa auch von Kärnten aus erobert – mit seinem Konzert vor 23 Jahren in Villach. Schon sieben Jahre früher hatte es Johnny Logan in die Draustadt verschlagen. "Was ich mich erinnern kann, war's nach meinem ersten Grand Prix-Sieg für eine TV-Show", so der symphatische Ire. Auch er genoss die Tage am Wörthersee und nutzte jede freie Minute für einen Sprung ins Wasser.

Duett mit Uberto Tozzi
Besonders erfreut war der Komponist unzähliger Welthits, dass er bei der "Starnacht" mit Umberto Tozzi ein Duett singen durfte. "Es ist eine große Ehre, mit so einem Weltstar zusammenarbeiten zu können. Er ist ein fabelhafter Mensch", streute Logen seinem italienischen Kollegen Blumen.

Hingegen nichts geworden ist's aus dem geplanten Duett von Nik P. mit David Hasselhoff. "Wir sollten den 'Stern' auf Englisch singen", so der Kärntner. Wie aber durchsickerte, wollte sich Hasselhoff lieber auf sein Konzert nach der "Starnacht" konzentrieren. Für Nik kein Problem, den englischen Stern gibt's ab August auf der neuen Remix-CD mit den größten Hits.

von Wilfried Krierer ("Kärntner Krone") und kaerntnerkrone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol