06.02.2020 09:23 |

Blauer Blickfang

„Juwele des Dschungels“ im Tiergarten Schönbrunn

Wie Urzeitechsen in Miniaturausführung, gehalten in Türkisblau-Schwarz, muten die jüngsten Neuzugänge im Wiener Tiergarten Schönbrunn an und werden aufgrund ihrer markanten Färbung auch als „Juwel des Dschungels“ bezeichnet. Gemeint sind die Blauen Baumwarane, die nun erstmals im Zoo bestaunt werden können. Ein Pärchen zog kürzlich in das Aquarien-Terrarienhaus ein.

Die Tiere können eine Länge von bis zu 112 Zentimetern erreichen - allerdings entfällt mehr als die Hälfte davon auf den Schwanz, der rund 76 Zentimeter lang werden kann. Diesen können die Echsen wie ein Chamäleon aufrollen und er gibt ihnen im Geäst der Bäume Halt. „Der Blaue Baumwaran kommt ausschließlich auf der knapp 500 Quadratkilometer großen Insel Batanta in Westpapua vor. Diese Reptilienart wurde sehr spät entdeckt und erst 2001 wissenschaftlich beschrieben“, erklärt Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck. Der Blaue Baumwaran ist ein hoch spezialisierter Baumbewohner.

Kaum erforscht
Er gehört zu den Arten, die in Menschenobhut sehr erfolgreich nachgezüchtet werden. Die beiden Warane in Schönbrunn sind Nachzuchten aus dem Zoo Zürich. Im Regenwald auf Batanta fressen sie - typisch für Warane - Insekten, Spinnen, Eier, kleine Säugetiere und Vögel. Über das Leben in der Wildbahn ist darüber hinaus kaum etwas bekannt: weder die Lebenserwartung noch die Anzahl der Eier pro Gelege.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

Echsen „stark gefährdet“
„Genaue Bestandszahlen liegen derzeit ebenfalls nicht vor. Dennoch sind sich die Experten einig, dass der Blaue Baumwaran aufgrund seines kleinen Verbreitungsgebietes stark gefährdet ist“, sagt Hering-Hagenbeck. Seine außergewöhnliche Farbenpracht wurde dem Waran zum Verhängnis. Früher stellte der illegale Tierhandel eine große Bedrohung dar, heute ist es die Abholzung des Regenwaldes.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.