09.07.2010 20:40 |

Ö-Rundfahrt

Greipel siegt im Massensprint vor Förster

Der Deutsche Andre Greipel hat am Freitag die 6. und längste Etappe der Österreich-Radrundfahrt für sich entschieden. Nach 231,8 Kilometern von Deutschlandsberg über den Wechsel nach Laxenburg bei Wien feierte der im Vorjahr dreimal erfolgreich gewesene HTC-Columbia-Profi seinen zweiten Erfolg bei der 62. Auflage, er setzte sich neuerlich im Massensprint vor seinem Landsmann Robert Förster durch.

In der Gesamtwertung führt Riccardo Ricco vor dem Einzelzeitfahren in Podersdorf weiter mit 1:44 Minuten Vorsprung auf seinen italienischen Landsmann Emanuele Sella und 1:48 Minuten auf den den Spanier Sergio Pardilla.

Gerhard Trampusch landete im Sprint als bester heimischer Fahrer an zwölfter Stelle. In der Gesamtwertung ist weiter der Tiroler Stefan Denifl als 9. (5:50 Minuten zurück) der bestplatzierte Österreicher.

Das Quartett Josef Benetseder (Team Vorarlberg-Corratec), Michael Singer (KTM Braunau), Thomas Kvist Vedel (DEN) und David Gutierrez (ESP) hatte sich unmittelbar nach dem Start abgesetzt und mehr als sieben Minuten Vorsprung herausgeholt. Rund 50 Kilometer vor dem Ziel war Benetseders Flucht zuende, er hatte aber ein wichtiges Ziel erreicht. Durch erste Plätze in den drei Bergwertungen des Tages überholte er in diesem Klassement sogar den zweifachen Etappensieger Riccardo Ricco und steht vorzeitig als Gewinner der Gesamt-Bergwertung der 62. Auflage fest. Die übrigen Ausreißer wurden rund 15 Kilometer vor dem Ziel eingeholt.

Ergebnis der 6. Etappe:
1. Andre Greipel (GER) HTC Columbia 5:42:54 Stunden
2. Robert Förster (GER) Milram
3. Ben Swift (GBR) Sky
4. Danilo Napolitano (ITA) Katjuscha
5. Nikolas Maes (BEL) Quick-Step
6. Daniele Colli (ITA) Ceramica Flaminia
7. Martin Reimer (GER) Cervelo
8. Leigh Howard (AUS) HTC Columbia
9. Graeme Brown (AUS) Rabobank
10. Simon Zahner (SUI) BMC
Weiter:
12. Gerhard Trampusch (AUT) Wels Gourmetfein
14. Clemens Fankhauser (AUT) Vorarlberg Corratec (alle gl. Zeit)
19. Riccardo Ricco (ITA) Ceramica Flaminia +3 Sekunden 
23. Stefan Denifl (AUT) Cervelo
26. Emanuele Sella (ITA) Carmiooro
30. Jan Sokol (AUT) Wels Gourmetfein (alle gleiche Zeit)
33. Sergio Pardilla (ESP) Carmiooro +7 Sekunden
35. Philipp Ludescher (AUT) Vorarlberg Corratec (gleiche Zeit)

Gesamtwertung:
1. Riccardo Ricco (ITA) Cermaica Flaminia 24:28:55 Stunden
2. Emanuele Sella (ITA) Carmiooro +1:44 Minuten
3. Sergio Pardilla (ESP) Carmiooro +1:48 Minuten 
4. Morris Possoni (ITA) Sky +4:17 Minuten 
5. Tiago Machado (POR) RadioShack +4:36 Minuten 
6. Artem Owetschkin (RUS) Katjuscha +4:48 Minuten 
7. Wladimir Gusew (RUS) Katjuscha +5:37 Minuten
8. John Lee Augustyn (RSA) Sky +5:46 Minuten
9. Stefan Denifl (AUT) Cervelo +5:50 Minuten
10. Ruslan Pidgornij (UKR) ISD +6:00 Minuten 
Weiter:
16. Matthias Brändle (AUT) Footon Servetto +7:24 Minuten
18. Harald Totschnig (AUT) Tyrol Team +8:59 Minuten
26. Trampusch (AUT) Wels Gourmetfein +12:17 Minuten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten