Cottriall-Comeback

„Man braucht Schmerz, um gute Lieder zu schreiben“

Unglaubliche zehn Jahre ist es her, dass James Cottrialls Ohrwurm „Unbreakable“ im Radio rauf und runter gespielt wurde. Ende letzten Jahres ist der Austro-Engländer nach einem mehrjährigen Aufenthalt in Los Angeles in seine Wahlheimat Österreich zurückgekehrt und will wieder musikalisch hierzulande voll durchstarten. Seine Songs sind nach wie vor alle selber geschrieben und sehr persönlich. Moderatorin Vanessa Kuzmich hat den gut gelaunten Sänger ins krone.tv-Studio eingeladen.

Im Gespräch erinnert sich Cottriall an seine Anfänge in Österreich zurück, spricht über seine gescheiterten Beziehungen, die Auszeit in Los Angeles, was ihn nach Wien zurückgebracht hat und worum es in seinem neuesten Werk „Hurt No More“ geht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen