80 Einsätze:

1200 Feuerwehrleute bei Nacht-Sturm im Einsatz!

Windböen mit bis zu 100 km/h zogen in der Nacht auf Sonntag durch Oberösterreich! 1200 Feuerwehrleute rückten zu 80 Einsätzen aus. Am Feuerkogel erreichte der Sturm sogar Orkanstärke. Bei Piberbach krachte ein Zug gegen einen umgestürzten Baum. Auch die Lawinensituation verschärfte sich.

Mit 99,7 Kilometern pro Stunde wehte der Wind in Enns am stärksten. Die Gewitterfront bereitete zahlreichen Florianijüngern im ganzen Land eine schlaflose Nacht. In Schwertberg wurde ein Teil des Hausdaches eines Feuerwehrkameraden abgedeckt: „Kurz vor 3 Uhr früh wurden wir alarmiert, wir haben dann das Dach des Kameraden mit Planen abgedeckt. Nur wenig später wurden wir zu zwei Häusern gerufen, wo der Wind ebenfalls Ziegel weggerissen hatte“, so Christian Pree, Kommandant der Feuerwehr Schwertberg. Auch der Energieversorger wurde verständigt und eine Stromabschaltung veranlasst. 

Vier Fahrgäste aus Zug befreit
In Piberbach gab’s Sonntagfrüh einen gefährlichen Zwischenfall: Ein Baum stürzte in die Oberleitung, ein Cityjet der ÖBB auf der Pyhrnbahnstrecke krachte dagegen. Der Zug wurde erheblich beschädigt, die Feuerwehr musste vier Fahrgäste in Sicherheit bringen. Die Strecke wurde gesperrt.

Orkan mit 157 km/h
Am Feuerkogel erreichte der Wind laut Ubimet mit 157 km/h sogar Orkanstärke. Verletzte dürfte die gewaltige Unwetterfront keine gefordert haben. Im Bereich Schärding wurde gegen sieben Uhr früh ein Netzausfall eines Energieversorgers gemeldet. Der Lawinenwarndienst machte auf eine Verschärfung der Situation aufmerksam - durch den Sturm hatte sich gefährlicher Triebschnee gebildet.

Lisa Stockhammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.