16,3 Grad:

Ein warmer Frühlingstag, aber kein neuer Rekord!

Der gestrige Samstag hätte ganz leicht als schöner Frühlingstag durchgehen können. In Linz kletterte die Quecksilbersäule auf 16,3 Grad - das war aber kein neuer Rekord. Denn in Oberösterreich hatten wir sogar schon einmal 21,3 Grad im Februar.

„Wie gewonnen, so zerronnen. Wir müssen den Saisonstart leider wieder verschieben. Vielleicht klappt’s ja nächstes Wochenende“, ist auf der Facebook-Seite des kleinen Skilifts Viehberg in Sandl zu lesen. Noch gibt man dort die Hoffnung aber nicht auf, die Lifte doch noch einmal in Betrieb nehmen zu können. Auf den höher gelegenen Bergen nutzten dafür zahlreiche Wintersportbegeisterte das Kaiserwetter am gestrigen Samstag aus. „Bis Montag bleibt es mild. Ab Dienstag erreicht uns eine Kaltfront. Dienstag und Mittwoch kann es auf den Bergen einiges an Neuschnee geben. In den Nordalpen sind bis zu einem Meter möglich“, weiß ZAMG-Meteorologin Claudia Riedl.

Schneedecke auf Bergen bleibt
Bereits jetzt hat man in den südlichen Skigebieten, wie zum Beispiel auf dem Kasberg, in Hinterstoder-Höss und in der Region Gosau-Dachstein West, gemessen an den Bergstationen, eine schöne dichte Schneedecke. „Die wird auch nach dem Wochenende weiter so sein. Da sollte es keine Probleme geben“, beruhigt Riedl alle Skifahrer.

Rekorde vor 3 und vier Jahren
Mit 16,3 Grad war Linz gestern der wärmste Ort. Für einen neuen Hitzerekord im Februar fehlte aber (noch) ein Stück. „2016 und 2017 gab es jeweils in Weyer Tage mit 21,3 Grad Celsius“, sagt Thomas Aistleitner von Ubimet. In diesen beiden Jahren bekam es in Oberösterreich nie zweistellige Minusgrade. Und noch ein Wert ragt besonders heraus: Das absolute Minimum von minus 29 Grad in Freistadt stammt aus dem Jahr 1956. In den letzten zehn Jahren waren wir von diesem Wert weit entfernt.

Philipp Zimmermann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.