Drinks in den Öffis

City4U auf Tour in der Wiener „Gin-Bim“

„Alles einsteigen!“, hieß es gestern Abend in der „Gin-Bim“ der Wiener Genusstouren. In einer historischen Straßenbahn wurde rund um die Wiener Ringstraße während der Fahrt Gin verkostet und berühmte Sehenswürdigkeiten bestaunt - vielleicht gegen Ende sogar schon doppelt. City4U war mit der Kamera dabei:

In der „Gin-Genuss-Bim“ erlebten die Fahrgäste Lounge-Musik und allerlei Variationen des vielseitig kombinierbaren Wacholder-Abkömmlings. Gin-Fans kosteten alle Varianten von fruchtig und blumig bis herb und wacholderlastig! Dazu wurden für eine gute Unterlage auch Fingerfood-Snacks gereicht und ein Genuss-Guide erzählte Details aus der Geschichte des Szenelieblings Gin. Die einzigartig kulinarische Ring-Rundfahrt stand im Zeichen der Faschingszeit, weshalb City4U sich dieses Event nicht entgehen lassen konnte. Redakteurin Vanessa Licht war mit Kamera vor Ort:

Das war allerdings nicht der einzige oder gar der letzte Termin der flüssigen Rundfahrt um den Ring. Um 69 Euro pro Person können Tickets für weitere Termine gebucht werden. Die Fahrt dauert einenhalb bis zwei Stunden und Gäste dürfen sieben Gins - ausgewählt von Florian Koller, dem Szene-Insider - verkosten. Neben dem Fingerfood gibt es für alle Teilnehmer am Ende auch Goodies zum Mitnehmen. Eine Fahrt sollte mindestens 18 Teilnehmer haben. Wer eine private Gin-Bim möchte, kann ab 20 Personen eine buchen.

Die nächsten Genuss- und Entdeckungsreise in die Welt des Gins sind geplant für:

Mittwoch 1. April 2020 - ohne Scherz!

Mittwoch, 13. Mai 2020

jeweils um 18:30 Uhr!

Jänner 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.