Nach DKT-Auftrag

Linzer Spiele-Erfinder geben jetzt mit Carrera Gas

Es war ein mühevoller Weg - nun aber scheint Rudy Games den Durchbruch geschafft zu haben. Die Linzer Spiele-Erfinder, die seit 2013 daran arbeiten, klassische Brettspiele mit Apps zu verbinden, angelten sich nach einem Auftrag rund um den Klassiker DKT nun den nächsten prominenten Partner - nämlich Carrera.

Auf der morgen beginnenden Spielwarenmesse in Nürnberg ist Rudy Games gleich auf drei Ständen vertreten - das bedeutet für die Gründer Reinhard Kern, Gerti Kurzmann und Manfred Lamplmair lange, intensive Tage. „Ein schöner Stress“, sagt Lamplmair. 2012 hatte sich aus einem Spieleabend heraus die Idee für ein gemeinsames Unternehmen entwickelt, 2013 gründete das Trio dann Rudy Games. Sieben Jahre später ist das „Werkl“ nun so richtig ins Laufen gekommen. Im Dezember wurde die 500.000-Spieler-Marke geknackt, dazu kam nach der Zusage, eine smarte Version des Klassikers DKT zu entwickeln, auch ein Projekt mit Carrera ins Laufen.

Unterstützung von Spielwarenexperten
Der Kooperationsvertrag mit dem Spezialisten für Autorennbahnen und ferngesteuerte Fahrzeuge wird zwar gerade noch ausgearbeitet - doch schon bei der Spielwarenmesse in Nürnberg stellen die Linzer, die von Spielwarenexperte Andreas Stadlbauer Unterstützung erhalten, mit Carrera das Spiel Crazy Driver vor, das im Herbst auf den Markt kommen wird. „Früher waren wir damit konfrontiert, warum man zum Brettspiel ein Smartphone nutzen soll. Heute schaffen wir es, die Kinder zurück an den Tisch zu bringen und das Telefon sinnvoll zu nutzen“, freut sich Lamplmair.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.