06.07.2010 18:33 |

Lukrative Deals

"Mr Universe" wegen Hormon-Handels verhaftet

Zu Fleisch gewordene Muskelmasse, gestählte Körper wie "Superman" - doch das Bankdrücken und Gewichtheben hat jetzt ein Ende für "Mr Universe Athletik 2004" und "Arnold Schwarzenegger 2". Die Steirer sollen Anabolika nicht nur konsumiert, sondern mit Hormonen aus Russland und China selbst gedealt haben.

Rene P. und Gerd T. aus der Steiermark haben viel gemeinsam: Ihre Körper sind widernatürlich gestählt wie die von Hollywood-Mutanten und sie verdienen gutes Geld mit ihren Muskelbergen.

Doch das war den beiden Ex-Helden offenbar nicht genug. Rene P. (einst Mr Universe Athletik 2004) und Gerd T. (Weltmeister im Bankdrücken und doppelt so stark wie Arnold Schwarzenegger) sollen mit Anabolika im großen Stil gehandelt haben. Bereits Mitte Juni klickten die (hoffentlich verstärkten) Handschellen. Die Lebensgefährtin des "Mr Universe" versuchte sogar, mit einer Reisetasche voller Anabolika zu flüchten. Montag wurden die beiden Muskelprotze gegen Gelöbnis kurzfristig aus der Haft entlassen.

Zwei Tonnen Anabolika beschlagnahmt, 20 Personen verhaftet
Es ist nicht der einzige Erfolg der LKA-Gruppe Umweltkriminalität, die sich seit dem Vorjahr auch auf den Kampf gegen die Muskelhormon-Mafia spezialisiert hat. Chefinspektor Josef Friedl: "Bis jetzt konnten wir mehr als zwei Tonnen Anabolika aus dem Verkehr ziehen und insgesamt 20 Verdächtige festnehmen."

Für Aufregung in der heimischen Muskel-Szene sorgte auch die Festnahme eines Internet-Anabolika-Barons, der auf diversen Seiten Hormone verscherbelte, sie kreuz und quer per Post verschickte. Bei einer Hausdurchsuchung fanden die Ermittler schließlich ein prall gefülltes Anabolika-Lager. Darin gebunkert: Stimulanzien im Wert von mehr als 50.000 Euro.

von Michael Pommer und Christoph Budin, Kronen Zeitung
Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Jänner 2021
Wetter Symbol