06.07.2010 10:24 |

Blutiger Vorfall

Vierjähriger Wiener im Urlaub von Esel in Arm gebissen

Einen großen Bogen um Esel wird in Zukunft wohl ein vierjähriger Bub aus Wien machen – denn am Montag ist das kleine Urlauberkind in der Obersteiermark von einem solchen als störrisch verschrienen Vierbeiner schwer am Arm verletzt worden. Das Tier biss zu, als der Bub seine Hand durch den Zaun eines Geheges steckte. Laut Polizei wurde der Vierjährige zunächst ins Krankenhaus in Mürzzuschlag gebracht und später in die Kinderchirurgie des Landeskrankenhauses Graz überstellt.

Der vierjährige Bub und seine Eltern aus Wien waren auf Urlaub in einem Hotel in Steinhaus am Semmering. Am Montagnachmittag wollte die Mutter mit ihrem Sohn in Begleitung einer anderen Familie dem Tiergehege einen Besuch abstatten, die Kinder liefen den Müttern dabei voraus. Den kleinen Vorsprung nutzte der Vierjährige bei dem Gehege schließlich aus, um seinen rechten Arm durch die Maschen eines zwei Meter hohen Maschendrahtzaunes zu stecken – mit fatalen Folgen.

Denn einer der Esel in dem Gehege schnappte zu und verbiss sich ausdauernd im Arm. Von den Schreien des Buben alarmiert liefen die beiden Mütter eiligst zur Unglücksstelle und befreiten das Kind.

Dennoch erlitt der Bub schwere Verletzungen am rechten Arm: einen Speichenbruch sowie eine sogenannte Ablederung der Haut und mehrere Prellungen. Nach der Erstversorgung im Mürzzuschlager Spital wurde er in die Kinderchirurgie des LKH Graz gebracht. Wegen des Esels wurde der Amtstierarzt verständigt. Laut Polizei sei der bestehende Zaun freilich hoch genug, auch seien Warnschilder angebracht, allerdings könnten die Drahtmaschen für kleine Kinder zu weit sein, hieß es.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol