25.01.2020 06:08 |

„Berufsspionage“

1400 Schüler schnupperten in Berufsalltag

„14, was nun?“ Damit der Kärntner Nachwuchs Einblicke in die Berufswelt bekommt, organisierte die Berufs- und Bildungsorientierung auch heuer wieder die Berufsspionage. In 160 Betriebe konnten die Interessierten schnuppern und sich ein Bild von einzelnen Jobs machen. Auch in der „Krone“ waren Schüler zu Besuch.

„Das ist ja interessant“, staunten die begeisterten Schüler in den insgesamt 160 Unternehmen, die am Mittwoch und am Donnerstag für 1400 Schüler die Türen öffneten. In Metall- und Elektrotechnik, Bau-, Baunebengewerbe, Handel, IT-Bereich, Dienstleistungs-, Tourismus- und Pflegeberufe bis in die Medienbranche konnten die Schüler gemeinsam mit ihren Eltern schnuppern.

So waren die Jugendlichen auch in der Kärntner „Krone“-Redaktion. Besonders begeistert zeigten sie sich, als ihnen erklärt wurde, welche vielseitigen Aufgaben ein Redakteur hat und wie eine Tageszeitung sowie Online-Berichte entstehen.

Auf den Nachwuchs warteten natürlich auch einige praktische Übungsbeispiele wie Brot backen, mit Metall arbeiten, schweißen, sägen und vieles mehr. Und die Jungen legten fleißig Hand an: „Es ist super, dass wir in die Chance haben, einen Einblick in verschiedenste Berufe zu bekommen. Das erleichtert uns die Entscheidung für unsere Zukunftspläne um einiges.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.