05.07.2010 17:46 |

Rundumblick

Teleskop "Planck" liefert 1. komplette Karte des Himmels

Das Weltraumteleskop "Planck" hat ein erstes Komplettbild des Kosmos zur Erde gefunkt. Die Himmelskarte sei "eine außerordentliche Schatztruhe neuer Daten für Astronomen", erklärte die europäische Raumfahrtbehörde ESA am Montag in Paris. Das Bild sei "von bemerkenswerter Qualität", müsse von Forschern aber erst noch im Detail ausgewertet werden.

"Planck" erstellte die Karte in den vergangenen Monaten Stück für Stück durch seine Aufnahmen. Die Bilder sollen Rückschlüsse auf längst vergangene Ereignisse wie die Bildung von Galaxien und Sternen sowie den Urknall geben, durch den das Universum vor 13,7 Milliarden Jahren entstanden sein soll.

Das von "Planck" aufgenommene Bild des gesamten Himmels zeigt die nächstgelegenen Teile der Milchstraße bis hin zu den entferntesten Gefilden von Raum und Zeit und stellt einen außergewöhnlichen Schatz neuer Daten für Astronomen dar.

Auf der Aufnahme ist die Milchstraße als heller Strich zu erkennen. Sie liegt laut ESA-Angaben in einem Netzwerk von "Bändern aus kaltem Staub", in dem neue Sterne gebildet werden. Der gesprenkelte Hintergrund im oberen und unteren Bereich zeigt sogenannte kosmische Mikrowellen-Hintergrundstrahlung (CMBR).

Suche nach dunkler Materie
Planck war im Mai vergangenen Jahres ins All geschossen worden. Das Teleskop soll wie eine Zeitmaschine zurück in die Vergangenheit des Universums blicken. Der 700 Millionen Euro teure Satellit zeichnet dazu den sogenannten Mikrowellenhintergrund des Alls auf, ein Überrest des ersten Lichts, das nach dem Urknall ausgesendet wurde. Zudem fahndet Planck nach der geheimnisvollen dunklen Materie, die bisher nicht direkt beobachtet werden konnte. Das Teleskop soll den Himmel bis zum Ende seiner Mission im Jahr 2012 insgesamt viermal komplett fotografieren.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Jänner 2021
Wetter Symbol