24.01.2020 08:00 |

Schlick 2000

„Dieses Projekt ist eine Schnapsidee!“

Viele Kosten, wenig Nutzen! So beurteilen die Proponenten der Bürgerinitiative gegen das Projekt eines weiteren Zubringerlifts ins Skigebiet Schlick die Pläne der Seilbahner. Demnächst fällt im Gemeinderat Neustift eine Vorentscheidung.

Das Projekt der Schlick 2000-AG, der Stubaier Gletscherbahn und des TVB Stubai ist in seinen Grundzügen schon sehr alt – ebenso wie der Widerstand dagegen.

„Die in der Neustifter Siedlung Gemoch geplante Talstation kann nur mit Kraftfahrzeugen erreicht werden. Sie brächte für Fulpmes vielleicht eine gewisse Verkehrsentlastung, aber für Neustift eine zusätzliche massive Belastung“, schüttelt Karlheinz Töchterle, gemeinsam mit Michael Stern und Robert Span Sprecher der Bürgerinitiative, ungläubig den Kopf.

Skiweg lawinengefährdet
Weiters widersinnig aus Sicht der Gegner: Die vorgesehene neue Pistenfläche wäre nur über einen lawinengefährdeten Skiweg in steilstem Gelände und einen Tunnel erreichbar. „Dies bedeutet massive Eingriffe für eine nur rund 300 m lange Piste“, ärgert sich Töchterle. „So eine Schnapsidee kann nur jemandem einfallen, der selbst noch nie dort oben war“, ergänzt Michael Stern. Zudem würden Zehnergondeln die Pistenkapazität stark überfordern. Töchterle: „Dies käme einer Qualitätsminderung gleich.“

Nachdem der Neustifter Gemeinderat 2018 die Erlaubnis für eine Überspannung des Gebiets durch eine Seilbahn knapp verweigert hat, steht demnächst eine neue Abstimmung bevor. Nur bei einem „Ja“ könnte das Projekt eingereicht werden.

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
12° / 12°
starker Regen
11° / 11°
starker Regen
11° / 11°
starker Regen
11° / 11°
starker Regen
14° / 14°
Gewitter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.