23.01.2020 12:45 |

Sturz im Training

Kitzbühel: Kriechmayr jagt Ski-Fans Schrecken ein

ÖSV-Star Vincent Kriechmayr kam am Donnerstag beim Abfahrt-Abschlusstraining in Kitzbühel auf der Streif zu Sturz und flog rückwärts ins Fangnetz. Er blieb gottlob unverletzt. 

Das ganze passierte bei der Einfahrt zur Traverse. Kriechmayr hatte Glück: „Ich spüre es ein bisschen auf der rechten Hand, aber es ist nicht so tragisch. Ich bin komplett deppert in die Hocke gegangen und habe den Außenski nicht schön unter mir gehabt. Ich habe noch versucht zu bremsen. Jetzt analysieren und besser machen“, sagte der Linzer, der sich selbst aus dem Fangnetz befreien konnte, nach dem Sturz dem ORF.

Hier sehen Sie Kriechmayr im krone.tv-Interview - aufgezeichnet vor dem zweiten Training:

Brenzlig war‘s für Kriechmayr nämlich auch schon im Vorjahr in Kitzbühel gewesen, als er zweimal einen Sturz verhindern konnte. „Das war kopflos, so darf man nicht agieren“, erinnert er sich (siehe Video oberhalb).

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.