22.01.2020 10:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

Bei Handykauf auf Online-Betrüger reingefallen

Auf einem Online-Marktplatz ein neues Handy gekauft hatte der Sohn eines Lesers. Erhalten hat er das Gerät jedoch nie. Der Niederösterreicher ging Betrügern auf den Leim, die offenbar durch eine Phishing-Attacke ein seriöses Verkäuferkonto übernommen hatten.

Für das Smartphone hatte der Sohn von Josef B. 424 Euro an den vermeintlichen Verkäufer überwiesen. Dessen Profil ließ nicht vermuten, dass es sich um Betrug handelt.„Der Verkäufer hatte zu 100 Prozent positive Bewertungen und war als langjähriger Verkäufer gelistet“, berichtete der Leser. Durch die Übermittlung einer Sendungsnummer erweckte man den Eindruck, das Handy wäre auf dem Postweg. „Erst als das Paket in einem anderen Bezirk zugestellt wurde, vermuteten wir, dass es sich um Betrug handelt“, so Herr B. weiter. Die Familie erstatte Anzeige, wandte sich an ebay, informierte die Ombudsfrau.

Internet-Ombudsmann: „Betrug hier schwer zu erkennen“
ebay ließ uns - wie die Leser - wissen, dass wohl unberechtigte Dritte auf das Verkäuferkonto zugegriffen haben. Man habe alle Angebote entfernt und Betroffene informiert, als man davon Kenntnis erlangt hatte und rät, Zahlungen - besonders höhere Summen - mit Kreditkarte, Lastschrift oder über Zahlungsdiensteanbieter PayPal abzuwickeln.

Laut Internet-Ombudsmann ist ein Betrug wie in diesem Fall schwer zu erkennen. Wurde doch das Konto eines langjährigen, seriösen Anbieters illegal übernommen. Die Experten raten unter anderem, Preisvergleiche anzustellen, mit Verkäufern nie über externe Kanäle wie z. B. Whatsapp zu kommunizieren und bei Überweisungen auf ausländische Konten kritisch zu sein.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.