22.01.2020 09:00 |

Verkehrskonzept

Grödig prüft Möglichkeiten für A10-Anbindungen

Ein Verkehrskonzept für Grödig wurde unlängst in der Gemeindevertretung des Ortes beschlossen. Die wichtigsten Punkte: Eine Verkehrsstromanalyse zur Auswirkung von neuen Anbindungen auf die Tauernautobahn, eine neue Regelung der Kurzparkzonen und neue, einheitliche Geschwindigkeitsbeschränkungen.

Das Verkehrskonzept in Grödig wurde von der Gemeinde gemeinsam mit der Verkehrsplattform entworfen und dient momentan als Grundlage, die schon bald für die Bevölkerung zur Einsicht aufliegen wird. Ein zentraler Punkt sind neue Anbindung auf die A10 um das Ortsgebiet zu entlasten. „Zuerst muss eine Verkehrsstromanalyse geben, um zu sehen, ob es einen Sinn machen würde“, sagt Bürgermeister Herbert Schober und fügt hinzu: „Das weiß man bisher noch nicht.“ Falls das Ergebnis positiv ausfällt ist natürlich auch die Landeshauptstadt gefordert. „Wir sitzen alle in einem Boot“, so Wolfgang Sonntagbauer von der Verkehrsplattform. Er spricht von sanften Anbindungen und keinen großen Anschlüssen auf die A10. Ziel für die Gemeinde ist es, den Verkehr so schnell wie möglich auf das höherrangige Straßennetz, sprich die Autobahn zu bekommen und so den Ort zu entlasten.

Kurzparkzone für das Gemeindegebiet
Weiters soll eine kostenlose Kurzparkzone kommen und für das gesamte Ortsgebiet einheitlich Tempo 40 km/h eingeführt werden. „Die Kurzparkzonen werden erforderlich, weil nach den ausgedehnten Beschränkungen in der Stadt Salzburg immer mehr Pendler nach Grödig ausweichen“, so der Bürgermeister. Kostenloses Parken für drei Stunden, ähnlich wie in der Stadt, werden anvisiert.

Felix Roittner

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.