21.01.2020 05:50 |

Steirer sagen Nein

Heiße Debatte: Ist die Kuh ein „Klimakiller“?

Die Tiere sind „Klimakiller“, durch den Methanausstoß und die Weideflächen - solche Mythen rund um Klimasünden, die sich hartnäckig halten, hat die steirische Initiative „Land schafft Leben“ unter die Lupe genommen, sich dafür die Wissenschaft an Bord geholt. Mit interessanten Erkenntnissen.

Wenn es um Fleisch und Klima geht, stehen gerne die Kühe in der Kritik. Ihr Methanausstoß sei riesig, die benötigten Weideflächen könnten für den Anbau von Lebensmitteln genutzt werden, heißt es oft. Sie seien sogar schädlicher als Autos. Hannes Royer, Chef der erfolgreichen Initiative „Land schafft Leben“, hat das untersucht: gemeinsam mit Katharina Rogenhofer, immerhin Initiatorin des Klimavolksbegehrens.

„Seit Jahrhunderten im Lebenskreislauf der Menschen“
Fazit von Royer: „Die Kuh ist natürlich nicht der Klimakiller. Kühe sind seit Jahrhunderten im Lebenskreislauf der Menschen. Sie brauchen Grünland - das es ohne sie so aber nicht geben würde. Dieses Grün ist wiederum wertvoller CO2-Speicher. Und könnte zum überwiegenden Anteil gar nicht als Grundlage für Lebensmittelproduktion dienen. Kühe haben in Summe sogar einen ganz wesentlichen Mehrwert für uns.“

Zum Vergleich: „Autos brauchen Straßen, also komplett versiegelte Flächen, die keinerlei CO2 aufnehmen und keinen wie auch immer gearteten Nutzen für die Landwirtschaft haben.“

Schlimmste Klimasünder? „Erdöl, Erdgas“
Und: „Man sollte nicht billig Kühe hernehmen, die nur dann ein Problem sind, wenn sie in Massen auf kleinem Raum gehalten werden; was aber auch der Mensch verursacht. Die schlimmsten Klimasünder sind immer noch jene, die fossile Energie nutzen, Erdöl, Erdgas.“

Sein Fazit: „Wie in vielen Fragen ist Regionalität und Nachhaltigkeit auch hier die Antwort.“ Nur müsse man das auch leben: „Man kann Klimaschutz nicht einfordern, wenn man selbst nicht danach handelt.“

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Februar 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
1° / 16°
wolkig
-1° / 15°
wolkig
-1° / 15°
heiter
4° / 15°
stark bewölkt
1° / 11°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.