04.07.2010 12:01 |

Nach Mordversuch

62-jähriger Mann erschießt sich auf offener Straße

Die Umstände rund um einen Mordversuch mit anschließendem Selbstmord am Samstagabend in der Donaustadt bleiben vorerst rätselhaft. Nachdem ein 62-jähriger Mann erfolglos versucht hatte, seine 57-jährige Ex-Freundin zu erschießen, schoss er sich anschließend zwei Gassen weiter eine Kugel in den Kopf und war sofort tot. Laut Aussage des Opfers habe es jedoch für den versuchten Anschlag keinen aktuellen Anlass gegeben, hieß es am Sonntag seitens der Polizei.

Gegen 19.50 Uhr klopfte der 62-Jährige in alkoholisiertem Zustand an die Wohnungstüre der 57-Jährigen. Der Mann forderte eingelassen zu werden und schrie herum, woraufhin sich die Frau - gemeinsam mit ihrer 41-jährigen Tochter - im Haus einsperrte. Als der Betrunkene mehreren Forderungen der Frauen, sie in Ruhe zu lassen, nicht nachkam, eskalierte die Situation.

Plötzlich zog der 62-Jährige eine Pistole und feuerte durch ein geschlossenes Fenster. Die beiden Frauen gingen in Deckung und blieben deshalb unverletzt. Kurz darauf ließ der Mann von seinen Opfern ab, ging zwei Gassen weiter und schoss sich dort in den Kopf.

Die Tatwaffe - eine Walther P22 - wurde sichergestellt, das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, hat die Ermittlungen aufgenommen. Das Motiv des Täters ist allerdings unklar.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Jänner 2021
Wetter Symbol